also, man merkt doch sehr, daß wir visuell geprägt sind und dazu neigen, einfach medien weiterzukommunizieren. damit all unsere begeisterten leser jetzt sehen, daß wir auch anders können – zur abwechslung mal wieder was handgeschriebenes. ich bin zwar persönlich gerade ratlos, was ich hier eigentlich schreiben soll, aber das macht ja nix, irgendwelche wörter scheinen sich ja fast automatisch in die tastatur zu tippen. das wgleben in der wg52 ist zur zeit mehr oder weniger turbulent. es gibt eine mehrtagsbesucherin, räumliche veränderungen (schon wieder), missverständnisse und fröhliches miteinander. also quasi von allem etwas. dann wird in naher zukunft die vereistheit zunehmen, da ein teil der wg sich an den nächsten beiden wochenenden in deutschland rumtreiben wird (nördlich und östlich). ansonsten ist immer viel zu tun. aber wir haben (fast) immer gern besuch, also kommt einfach vorbei.

Werbeanzeigen